Archiv

Goodnight, my Angel

... time to close your eyes... and save these questions for another day

es ist viel passiert, da war jene person, die mir für eine weile so nahe war... den größten teil des aprils sowie den mai hab ich mit Fa. geredet und ich hatte ihn so gern, und er hatte mich noch viel lieber und gerade... überkam es mich einfach. dieser moment an meiner geburtstagsfeier, wie wir da auf der bank saßen und er hat meinen rücken gestreichelt und ich wollte am liebsten noch näher an ihn heranrutschen - wie leid mir tut, was ich getan hab! was ich nicht tun konnte!
dann war abi und alles was damit zusammenhing - konzerte und aufführungen von hildegardis und Gao, dann Smike, dann der abisamstag selbst, dann taizé, dann uni... und jetzt? es fängt was riesengroßes neues an.
und plötzlich - bin ich allein. war ich nicht diejenige, die sich als Fa. auf der bildfläche erschien, gesagt hat, ich hätte mich gerade an alles (einschließlich single zu sein) gewohnt und wolle nicht, dass sich alles ändert? die aus überzeugung gesagt hat, es gehe ihr gut, als Fa. vorbei war? und nun... eine hand zu halten, einen arm und darinliegen, gemeinsames einschlafen, jemand der mich fragt wie mein tag war. ich rede mir das wohl gerade ein, mache es schlimm(er), aber... ich könnte das alles haben. ich könnte "vergeben" sein, nach meinem tag gefragt werden, da könnte jemand sein, der sich an mir und über mich und für mich freut, für den ich wichtig bin - wäre der leichte ekel und die eher geringe zuneigung nicht ein annehmbarer preis gewesen? wäre es nicht wert gewesen, das zu "ertragen" für alles andere?
*Herbst am See... Wetterwände, kalte Hände, als ich mit dir am Ufer steh... längst ist klar, es ist zu Ende, ich weiß nicht warum ich nicht geh... ein Anblick voller Schönheit, aber trotzdem nur der Rest - ein Gedanke, der uns beide frösteln lässt...

 ich bin noch nicht fertig mit dir. ungeklärte sachen, die ich noch gerne sagen würde, wo wir im zweifel eh beide noch nachdenken

18.7.09 03:00, kommentieren